Tagestour auf den Scheffauer

Im August 2016 waren wir mal wieder für eine Woche am Wilden Kaiser und wollen euch hier nochmal von unserer tollen Tour auf den Schaffauer berichten.

Der Scheffauer ist mit seinen 2.111 Metern nicht der höchste, aber trotzdem ein nicht minder beeindruckender Berg. Er kann entweder von Süden über die Steiner Hochalm oder von Nord-Westen über den Widauersteig bestiegen werden. Wir haben uns bei unserer Tour für eine Überschreitung entschieden.

Früh morgens ging es vom Hintersteiner See über unschwierige Pfade hinauf zur Walleralm und weiter zur Kaindlhütte. Nach ca.  dreieinhalb Stunden erreichten wir den Einstieg in den Widauersteig, einen leichten Klettersteig in der Nordflanke des Schaffauers, der uns steil  mit einigen Klettereinlagen nach insgesamt fünf Stunden Gehzeit auf den Gipfel führte. Nach der wohlverdienten Rast stiegen wir dann über den südseitigen steilen Pfad mit gelegentlicher Seilsicherung zur Steiner Hochalm ab. Nach weiteren 45 Minuten und insgesamt siebeneinhalb Stunden Gehzeit haben wir dann wieder unser Auto am Hintersteiner See erreicht. Da wir morgens doch nicht so zeitlich aus dem Bett gekommen sind, wie ursprünglich geplant, und dementsprechend auch nicht mehr allzu früh zurück waren,  haben wir auf das erfrischende Bad im See verzichtet und uns stattdessen ein Eis gegönnt.

Die Tour auf den Scheffauer ist super schön und stets spannend und abwechslungsreich. Die Aussicht vom exponierten Gipfel einfach nur grandios. Die Tour ist zwar lang, aber absolut lohnenswert!

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.