Südtirol und Gardasee

Da eine gute Freundin von uns  im Juli 2017 in Caprino Veronese in der Nähe des Gardasees heiraten wollte, haben wir die Gelegenheit genutzt und einen kleinen zehntägigen Roadtrip geplant.

Freitag nach der Arbeit haben wir uns nach Nassereith in Tirol aufgemacht um schonmal den Fernpass als bekannten Engpass zwischen Deutschland und Südtirol noch vor dem Hauptanreiseverkehr hinter uns zu bringen. Aufgrund des schlechten Wetters und der Ferienzeit, kamen wir jedoch erst gegen 24 Uhr an mit der Folge, dass unsere Gastgeberin schon tief und fest geschlafen und uns erst nach einer halben Stunden klingeln, klopfen und anrufen die Türe geöffnet hat.

Frühmorgens haben wir uns dann in Innsbruck noch mit ein paar Lebensmitteln versorgt und  uns mit tausenden anderen über den Brennerpass geschoben. Aufgrund des noch immer extrem unbeständigen Wetters haben wir unsere geplante Klettersteigtour in Brennernähe verschoben und sind gleich weiter nach Villanders in Südtirol gefahren.

Dort hatten wir eine wunderbare Ferienwohnung auf einem kleinen Bauernhof gemietet mit herzlichen Gastgebern und einem einzigartigen Ausblick auf das Dolomitenmassiv. Auch hier war es nicht sonderlich warm, aber immerhin sonnig. Wenn ihr überlegt mal ein paar entspannte Tage in Südtirol zu verbringen, können wir die Wohnung nur empfehlen: Ferienwohungen Rumpele Hof

Während wir den ersten und dritten Tag nur ein wenig spazieren waren und relaxed haben, haben wir am zweiten und vierten Tag zwei sehr schöne Halbtageswanderungen auf den Villandererberg und die Kassianspitze unternommen. Da die Wanderwege alle super ausgeschildert waren, habe wir auch keine anderen Hilfsmittel benötigt als diese Wanderkarte zum downloaden: Wanderkarte Villandereralm.

Leider war das Wetter nicht dauerhaft beständig genug, als dass wir eine Wanderung in den Dolomiten hätten machen können, die wir also nur aus der Ferne bewundert haben.

Am Mittwoch ging es für uns dann weiter Richtung Gardasee. Wir haben uns eigentlich vorgenommen, die Cima Rocca Ferratarunde zu machen, aber da wir schon wieder ewig im Stau sanden, haben wir uns spontan für den kürzeren Rio Sallagoni-Klettersteig entschieden.

Dieses war im nachhinein die richtig Wahl. Bei Außentemperaturen von 35 Grad wäre der südseitig ausgerichtete schattenlose Anstieg auf die Cima Rocca echt hart geworden. In der Schlucht hingegen war es angenehm kühl und auch der Steig selbst hat richtig viel Spaß gemacht.

Nachdem wir dann auch irgendwann den nicht ganz eindeutigen Rückweg zum Parkplatz gefunden haben, sind wir entspannt entlang des Ostufers des Gardasees zu unserer Unterkunft nahe Caprino Veronese gecruised. Wir hatten ein süßes kleines Zimmer in einem Mini-Örtchen, welches von unseren freundlichen und lustigen Gastgebern Marco und Moreno selber gestaltet wurde: Casapiu.

Die nächsten Tage standen dann ganz im Sinne der Hochzeit unserer Freundin auf einem wunderschönen Landgut. Morgens waren wir noch einmal in den Gardasse-Örtchen Garda und Bardolino und haben am Pool entspannt, nachmittags waren wir dann am ersten Tag auf der Vor-Hochzeit-Cocktailparty bzw. am nächsten Tag auf der Hochzeit.

Die erste Woche ging schon wieder absolut schnell vorbei und da wir noch ein bisschen in Tirol wandern und den Rückweg verkürzen wollten, haben wir uns am Samstag wieder auf den Weg Richtung Norden gemacht. Von der Hochzeitsfeier am Vortag noch ein bisschen angeschlagen, haben wir es langsam angehen lassen und haben an dem Tag nichts mehr gemacht. Am Sonntag war nun absehbar, dass das Wetter nicht mehr lange halten würde. Wir haben also den Tag genutzt um eine schöne lange und mittelschwere Wanderung von Seefeld, über die Seefelder Spitze, die Reither Spitze, die Reitheralm und zurück nach Seefeld gemacht (Wanderung Reither Spitze).

Am Ende der Wanderung hat bereits der Regen eingesetzt, der abends und am nächsten Tag so schlimm und dauerhaft wurde, dass wir unseren Urlaub leider schon einen Tag früher abbrechen mussten und vorzeitig nach Hause gefahren sind.

Weingut in Caprino Veronese
Cruisen am Gardasee
Hochzeitsgäste
Dolce Vita am Gardasee
In der Rio Sallagoni Schlucht
Via Ferrata Rio Sallagoni
Bloß keine nassen Füße bekommen…
Via Ferrata Rio Sallagoni
Via Ferrata Rio Sallagoni
Villanderer Alm
Pause mit Fernblick
Ausblick von unserer Ferienwohnung

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.